Saalekreis-Landrat Frank Bannert gestorben

Der langjährige Landrat des Saalekreises Frank Bannert ist am Mittwoch nach schwerer Krankheit gestorben. Er war ein politisches Schwergewicht der CDU.

0
Frank Bannert (1956–2019). (Foto: Saalekreis)

Halle/Merseburg/StäZ – Der langjährige Landrat des Saalekreises Frank Bannert (CDU) ist tot. Wie die Kreisverwaltung in Merseburg mitteilte, starb Bannert am Mittwoch im Alter von 62 Jahren nach schwerer Krankheit. Der Landkreis verliere mit ihm eine bedeutende Persönlichkeit, die sich über 25 Jahre in der Kommunalpolitik engagiert habe.

Bannert war seit 2007 der erste und bisher einzige Landrat des aus der Vereinigung der Kreise Merseburg/Querfurt und des alten Saalkreises hervorgegangenen Saalekreises. 2014 wählten ihn die Einwohner im zweiten Wahlgang für eine weitere Amtszeit. Nachdem 2017 bei ihm eine Krebserkrankung diagnositziert worden war, hatte sich Bannert fast zwei Jahre lang aus der aktiven Politik zurückgezogen, sich jedoch immer wieder auch vom Krankenbett zu Wort gemeldet. Hinter vorgehaltener Hand war oft zu hören, dass Bannert trotz seiner Erkrankung weiter alle Zügel in der Hand halte. „Er wird eine große Lücke hinterlassen, umso mehr bin ich dankbar für die gemeinsame Zeit“, sagte Bannerts Stellvertreter Hartmut Handschak am Mittwoch. „Seiner Frau und seiner Familie wünsche ich viel Kraft in diesen schweren Stunden.“ Bannert hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Söhne.

Entschuldigung, das war noch nicht alles!
Sie stehen vor unserer Bezahlschranke, die unsere Arbeit an diesem Beitrag finanziert. Bitte melden Sie sich an, um Zugang zum kostenpflichtigen Bereich der Städtischen Zeitung zu erhalten. Wenn Sie noch keinen Zugang gebucht haben, hier geht es zum Abo.